Siris Fotoblog
2014
<<< August >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Frühling liegt in der Luft

... ganz deutlich! Es war gestern und heute wunderbares Wetter, mild und Sonne satt. Da musste ich natürlich raus an die frische Luft.
Mal schauen, wie es den schottischen Hochlandrindern geht:





Gut offensichtlich.
Die Elstern haben schon ein bisschen an ihrem Nest gebastelt:



Die Pflanzenwelt erwacht auch so langsam:











Die Gänseblümchen haben eigentlich fast den ganzen Winter über geblüht:



Schön war's.

Iris 23.02.2014, 16.45 | (5/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Fotos

(Fast)Live-Pic

2013_2444.JPG

vor einer halben Stunde geknipst. Da sah der Himmel noch vielversprechend aus. Nun ist er wieder in bewährtem Grau...
Und sonst?
Ich habe meine Hexagondecke geheftet. Nun hat sie schon etwas von einem Quilt:





Und wie man sieht...



reicht der Rückseitenstoff nicht. Vlies und Stoff haben die selbe Breite von 2,74 m. Das Vlies ist breiter, der Stoff leider schmaler, der hat nur 2,63 m. Nun war ich aber einmal dabei und wollte das Heften nicht nochmal verschieben, also muss ich noch einen Streifen annähen an die Decke. Das wird sicher ein schöner Kampf mit dem großen Ding, aber was soll's. Ich bin so froh, dass ich das Heften hinter mir habe, das war ein echter Kraftakt. Knie aua, Rücken aua, Finger aua... Durch die Größe von 2,15 m x 2,70 m war ein Heften auf einem Tisch nicht möglich. Selbst wenn ich so einen großen Tisch gefunden hätte, wäre ich ja an die Mitte nicht herangekommen. Ich bin alsi heilfroh, dass ich das hinter mir habe.

Und letztendlich:


Iris 15.12.2013, 08.50 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Selbstgemacht | Tags: Patchwork, Hexagondecke,

Die Zahl des Tages...

... lautet 3.554. Soviele Hexagons habe ich in meiner Hexagon-Decke vernäht.

Ich hatte ja gehofft, sie in Rerik fertig zu bekommen, damit ich sie dort auf dem Fliesenboden auch heften kann, aber ich habe es leider nicht geschafft. So sah sie Sonntagmittag aus:



Die Ecke unten rechts fehlte noch. Am Dienstag nachmittag habe ich dann das letzte Hexagon angenäht:



Im ersten Moment war das richtig komisch, dass die Näherei nun tatsächlich ein Ende hat. Irgendwie fehlt mir jetzt etwas.
Ende Dezember 2009 habe ich begonnen, in den ersten zwei Jahren habe ich 20 Blöcke genäht, da hatte ich eine lange Pause, als meine Mutter so krank war. 2012 habe ich dann 25 Blöcke geschafft und am 31.12. mit dem Zusammennähen begonnen. Das hat länger gedauert als ich dachte.
Nun muss sie noch gequiltet werden. 2,15 x 2,70 m ist die Decke groß.
Zum Schluss kommt noch so ein Rand drumherum, dafür brauche ich nochmal 300 Hexagons.

Iris 14.11.2013, 20.54 | (4/3) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Selbstgemacht | Tags: Patchwork

November ist ?

Rerik-Zeit!
Alle Jahre wieder sind meine Freundin und ich Anfang November in Rerik. Wir machen uns ein paar schöne Tage, lassen es ruhig angehen, genießen die frische Luft, das Meer und den Fisch und lassen es uns so richtig gehen. Wir wohnen wie immer bei Familie Herrmann im Haus 1, das ist ein wunderschönes, sehr liebevoll restauriertes und eingerichtetes altes Häuschen.
Wir waren gestern bei strahlendem Sonnenschein vier Stunden unterwegs und hatten uns die Couch danach redlich verdient. Und da ich mit leerem Kamera-Akku losgestapft war, gibt es nur wenige Fotos, z.B. das:



Gestern habe ich beim obligatorischen Räucherfisch-Einkauf eine ganze Tüte voller Dorsch-Karkassen mitgenommen.
Die kamen in einen großen Topf:



bekamen Gesellschaft von ein paar Kartoffeln und Möhren, Zwiebeln, Knoblauch und Gewürzen:



ein ordentlicher Schuss Pinot Griogio dazu



mit Wasser aufgefüllt, zwei Stunden köcheln lassen. Möhren und Kartoffeln retten, den Rest durchs Sieb geben, Kartoffeln und Möhren in der durchgeseihten Brühe passieren und dann den gewürfelten Dorsch hinein:



frische Petersilie zum Schluss und voilà:



Lecker!

Sicher nicht die klassische Art der Zubereitung, das ist die Kombination aus lauter Rezepten, an denen ich immer irgendwas auszusetzen hatte. Im Dänemark-Urlaub experimentiert, für gut befunden und nun ein zweites mal gekocht. Und ganz bestimmt nicht das letzte mal.

Heute ist das Wetter ganz anders, es stürmt, der Himmel ist voller dramatischer Wolken, richtiges schönes See-Wetter.

Am Strand (der Horizont war so schief, ich schwör):



am Haff:



Die Möwen holen sich an der Haff-Promenade heute nasse Füße:



So, das ist wieder typisch. Erst wochenlang nix, dann ein halber Roman.

Ich geh jetzt auf die Couch, an meiner Hexagondecke weiternähen:



Die Chancen stehen gut, dass das Top hier fertig wird.

Iris 09.11.2013, 12.42 | (4/4) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Unterwegs | Tags: Rerik

Ohne Wohrte ;-)



An der Automatik-Tür unseres kleinen Einkaufscenters gefunden. Erst als ich durch die Tür durch war, fiel mir auf, dass da etwas nicht stimmte...

Mit dem Handy aufgenommen, deswegen nicht so dolle.

Iris 13.10.2013, 11.10 | (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Kurioses

Eigentlich...

...wollte ich Euch an dieser Stelle mit einem Foto des fertigen Zwiebelkuchens den Mund wässrig machen, aber das Foto ist der Verfressenheit zum Opfer gefallen. Als ich daran dachte, sah das Zwiebelkuchenblech so aus:

2013_2172.JPG

Lecker war's lecker_bauchreib.gif

Iris 06.10.2013, 09.36 | (3/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Alltag

Ganz schön...

traurig... weinen2.gif

Iris 05.10.2013, 17.54 | (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Alltag

Ratet mal...

...was es bei mir heute abend Feines zu essen gibt:


Liebe Freunde kommen zu Besuch, es wird garantiert ein schöner Abend.

Und sonst:


Komisch. Ich musste mit dem IE bloggen, weil ich mit dem Firefox keine Bilder mehr einfügen kann (der Image-Manager öffnet sich nicht), aber mit dem IE bekomme ich keine Leerzeilen zwischen Text und Bild. Sch... Technik... pc_hammer.gif

Iris 05.10.2013, 13.10 | (3/3) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Alltag

Ach herrje

Anke hat recht, bei mir ist noch immer Winter. Hab' ich solange nicht gebloggt? Unerhört, wie die Zeit vergeht. Eigentlich kann ich es ja so lassen, es liegt bestimmt bald wieder Schnee und dann bin ich topaktuell rolleyes2.gif.
Vielleicht sollte ich doch aufhören mit dem Bloggen, immer wieder nehme ich mir vor, wieder regelmäßig etwas zu schreiben und dann wird das doch nichts. Aber schade wäre es auch irgendwie...

Die ersten beiden Septemberwochen habe ich in Dänemark verbracht, wir waren mal wieder am Ringkøbingfjord, in Bjerregård. Dort hatten wir ein Ferienhaus gemietet, es war traumhaft schön. Ein paar Impressionen:



An meiner Hexagondecke habe ich auch fleißig weiter genäht, so sah sie im Urlaub aus:



Inzwischen ist sie weiter gewachsen, ich bin auf der Zielgeraden.

Nachtrag: Ich habe die Collage noch einmal ausgetauscht, irgendwie hatte sie bei der Bearbeitung Schaden genommen.

Iris 30.09.2013, 15.53 | (8/7) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Alltag

Noch ein paar...

...winterliche Impressionen gefällig? Aber gern:



2013_1472.JPG

Die Wiese hinter dem Haus ist noch tief verschneit:



So, genug grau. Guckt mal hier:




Sind die nicht schön?   

Ich bin Mitglied in zwei Geburtstagslisten, wir schicken uns gegenseitig zum Geburtstag ein Stück Patchworkstoff (weil's mit der ersten so schön ist, musste es noch eine zweite sein... ) und so trudelten seit Ende Februar fast täglich weiche Umschläge ein, in denen ein schönes Stöffchen lag und noch meist eine nette hobbybezogene Beigabe.
Bei der ersten Liste (oberes Foto) hatte ich mir kleingemusterte Stoffe in gedeckten Farben im Reprostil gewünscht. Ich finde, sie passen so wunderbar zusammen, kaum zu glauben, dass sie von 15 verschiedenen Quilterinnen stammen. Bei der zweiten wünschte ich mir grüne Stoffe Ton-in-Ton.
Die Mädels haben mal wieder voll meinen Geschmack getroffen.

So sah mein Geburtstagstisch aus:





Es steht immer noch alles so da, es ist einfach zu schön. Aber so langsam muss ich es doch wegräumen und wieder Alltag sein lassen.


Und zu guter Letzt:


Iris 30.03.2013, 13.01 | (7/3) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Alltag

10 cm Neuschnee! kalt.gif Geht's noch? scheisstag.gif

Ich spiel' nicht mehr mit... bockig.gif

Iris 19.03.2013, 09.38 | (3/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Alltag

Tierisch

Gestern waren wir im Garten und haben nach dem rechten gesehen. Ich wollte Krokusse gucken, aber da musste ich ganz schön suchen...



und Nr. 2:



Das wars. Die Schneeglöcken sind unterm Schnee begraben, ein paar Tulpen haben sich aber schon durch den Schnee gekämpft:



Und da ganz wunderbar die Sonne von einem strahlend blauen Himmel schien, haben wir einen schönen langen Spaziergang gemacht.

Ein ganzes Rudel Rehe getroffen,



das sein Heil in der Flucht suchte:



(stark gezoomt, deshalb nicht in so toller Qualität)

Ein Kälbchen schaute erwartungsvoll in die Welt:



Graugänse waren da:



Die Kraniche haben wir leider nur gehört.

Und zu guter Letzt ein Suchbild:



Wer findet den  Kiebitz? zwinkern.gif  Leider war er sehr weit weg, aber immerhin.

Edit: Ganz vergessen



(Ein Foto von 2009)

Iris 17.03.2013, 10.21 | (5/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Fotos

Huhu

*ausderversenkungauftauch* *staubrunterpuuuuust* *huuuust*
Irgendwie bin ich in tiefen Winterschlaf gefallen.   schlaf.gif  Dabei hatte ich mir doch vorgenommen,  wieder regelmäßig zu bloggen, als guten Vorsatz sozusagen. Hat ja prima geklappt... tuete__berkopf.gif Aber Anke hat recht, es ist schade, dass es hier so ruhig ist. Deshalb will ich nun doch mal versuchen, wieder regelmäßiger zu bloggen, muss ja nicht jeden Tag sein. Ich hatte auch schon überlegt, ob ich das Blog kündige.Aber das wäre doch irgendwie schade.
Also auf ein Neues.

Ich war ja schon total auf Frühling eingestellt, aber nun ist alles wieder weiß. Gut, dass ich mein Vogelhaus noch nicht abgebaut habe. Da war heute reger Betrieb:









Ich musste erst googeln, um welchen Vogel es sich hier handelt. Es dürften Erlenzeisige sein (hätte das jemand sofort gewusst?) Sie sind nur im Winterhalbjahr hier, da sie im hohen Norden brüten. Ein schlechtes Omen, dass sie noch hier sind? Sie sind deutlich kleiner als Grünfinken:



Ich wünsche Euch noch einen schönen Wintersonntag!

Iris 10.03.2013, 11.44 | (6/4) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Alltag

Rerik-Zeit

Rerik-Zeit. Schon wieder. Wir sind seit Donnerstag hier und alles läuft in gewohnten bewährten Bahnen:

Lecker und ausführlich frühstücken:



Nach dem Frühstück bin ich für den Fischkauf zuständig und mache jedesmal fette Beute:



Heilbutt, Lachs und auf Wunsch einer einzelnen Dame eine Makrele. Lecker!

Innerhalb kürzster Zeit habe ich mein kreatives Chaos um mich verbreitet:



Endlich mal wieder richtig Zeit und Muse, auch fummelige Basteleien anzugehen.

Das Meer war gestern platt wie eine Flunder:



Kein Windhauch, kein Sonnenstrahl.

Jetzt warten wir auf 11.11 Uhr, um unseren Pfannkuchen zu verspeisen und dann geht's ans Haff. Die Sonne kämpft sich gerade durch, es wird ein schöner Tag!

Iris 11.11.2012, 10.36 | (5/3) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Unterwegs | Tags: Rerik

Beute

Schon wieder eine Woche um. Die Zeit rennt aber auch. Ich wollte Euch schon die ganze Woche meine Beute zeigen, die ich letzten Samstag gemacht habe, aber ich war jeden Tag sehr spät zu Hause und zu nix mehr zu gebrauchen.
Der Besuch der Textile Art hat sich wirklich gelohnt, so viele schöne Sachen gab es zu sehen, interessante Frauen habe ich kennen gelernt, viele Anregungen habe ich mitgenommen.
Die schönen Stickereien von Ursula Schertz sehen in natura noch viel schöner aus, meine Wunschliste ist angewachsen... Ich habe schönen Leinenstoff zum Sticken bei ihr gekauft:



Bei ihr hing auch ein rot-weißer Quilt, der mir seither nicht mehr aus dem Kopf geht, zufälligerweise hüpften auch ein paar passende Stöffchen in meine Tasche: heiligenschein.gif



Das sind alte Stoffe, die überwiegend aus der ersten Hälfte des letzten Jahrhunderts stammen. Die habe ich bei Sabine Taterra-Gundacker gekauft, die meine interessanteste Begegnung war. Die Frau sammelt alte gestickte Mustertücher. Sie geht in Museen oder zu privaten Besitztern alter Mustertücher, legt die Farben und zeichnet das Stickmuster Kreuz für Kreuz auf, damit man es so originalgetreu wie möglich nachsticken kann. Eine Wahnsinnsarbeit. Sie hat so begeistert davon erzählt, es hat riesigen Spaß gemacht, ihr zuzuhören. Und sie sammelt alte Stoffe, zum Glück verkauft sie die auch...
Und natürlich musste eine Anleitung eines alten Mustertuches mit nach Hause:



Wann ich das sticke, weiß ich allerdings noch nicht, Zeit gab es leider nirgends zu kaufen.
Zu guter Letzt war ich noch am Stand der WollLust und konnte mir mal all die schönen Garne anschauen. Und da man nur vom Schauen nicht satt wird, hüpfte das hier noch in meine Tasche:

2012_0224.JPG

Wunderbares knallrotes ganz dünnes Baumwollgarn für ein Tuch nebst Anleitung.
Ich konnte an einer Longarmquiltmaschien das Quilten probieren und  konnte feststellen, dass man dafür richtig Kraft braucht. Ein brauchbares Muster zustande zu bringen ist wirklich Kunst, die dort ausgestellten Quilts waren ein Traum. Hier ist die Seite von Birgit Bradler, die Galerie ist eine Augenweide.
Es war ein wunderbarer Tag, ich war über fünf Stunden dort, vorher noch auf dem Stoffmarkt, den Weg zwischen beidem bin ich zu Fuß gegangen. Am Schluss bin ich auch noch eine größere Strecke zur U-Bahn gelaufen, weil ich noch ein bisschen frische Luft und Ruhe brauchte nach der quirligen Messe, so dass ich rechtschaffen k.o. war, als ich zu Hause war.
Einst steht fest: nächstes Jahr bin ich wieder da (08.-09. Juni 2013).

Iris 16.06.2012, 19.32 | (5/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Selbstgemacht

Volles Programm

An diesem Wochenende findet die Textile Art in Berlin statt. Die wollte ich mir schon letztes Jahr anschauen, aber da hatte es nicht geklappt. Diesmal bin ich dabei. Und damit sich der Weg lohnt, besuche ich vorher den Neuköllner Stoffmarkt am Maybachufer. Ich glaube, ich darf nicht zuviel Geld einstecken... 


Iris 09.06.2012, 08.49 | (5/5) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Alltag

Produktiv

...war ich zwar nicht hier, aber im wahren Leben. Ich habe Pfingsten und heute fleißig genäht. Letztes Wochenende wurden zwei Shirts "rohbaufertig" - sprich das Shirt ohne Säume und Halsbündchen.



Heute nochmal zwei.
Hier sind die Meisterwerke





Genäht nach Ottobre 303. Für das bunte Shirt haben 85 cm Jersey gereicht, der lag 1,50 m breit. Ich musste zwar ein bisschen zirkeln, aber es ging. Hätte ich gar nicht gedacht. Um so mehr habe ich mich gefreut, ich dachte, das müsste ein ärmelloses Top werden. Nach dem Fotoshooting haben alle vier Shirts noch ihre Säume an den Ärmeln und unten bekommen. Jetzt fehlt nur noch das Halsbündchen. Das beste zum Schluss 
Ich warte aber noch auf Wäschegummi für das eine Shirt und außerdem brauche ich dafür gute Nerven, mir fehlt da einfach noch die Übung. Außerdem hatte ich keine Lust mehr...
Morgen ist wieder der Garten dran, da bleibt höchstens noch Zeit und Energie für ein paar Hexagons.

Und jetzt noch eins:


Iris 02.06.2012, 20.35 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Selbstgemacht

Schönen Sonntag!

Bei mir ist heute Garten angesagt. Ich wünsche einen:


Iris 20.05.2012, 10.11 | (5/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Alltag

Lebenszeichen

Nun ist hier schon wieder so lange nichts passiert. So langsam muss ich mir überlegen, ob ich das Bloggen nicht lasse. Ist ja langweilig hier 
Aber untätig war ich nicht. Ich habe viel genäht, an Shirts habe ich mich gewagt und immerhin zwei tragbare produziert.  Neue Blöckchen für meinen Crazy-Quilt sind entstanden.
Hier sind sie:





Ich hatte eine Tüte voller Schnipselreste von Patchworkstoffen bekommen, daraus habe ich Quadrate geschnitten, die Rest der Reste habe ich in den Crazy-Blöcken verarbeitet. Jetzt sind sie leider erstmal alle. 96 Blöcke brauche ich insgesamt für einen vernünfig großen Quilt...
Am MIttwoch habe ich mir ein Schubladenschränkchen gekauft, eins in Stufenform. Sowas habe ich schon lange gesucht, aber nie passten die Maße. Aber jetzt habe ich eins und freue mich richtig darüber. Ich habe gestern den halben Tag damit zugebracht, es zusammen zu bauen und war zwischenzeitlich kurz vor dem Verzweifeln. Aber letztendlich.... voilá:



Das ist das Schmuckstück, ich habe mich beim Schrauben mit Springreiten unterhalten lassen.

In dieser Ecke steht es:





Eingeweihte wissen, dass da bislang meine Stereoanlage stand. Die ist gnadenlos rausgeflogen, funktionierte eh' nicht mehr.
Die vielen kleinen Schubladen sind super praktisch, in eine sind gleich meine ganzen Ladegeräte, Kamerakabel und sowas eingezogen.
Auf dem Sofa mein Liesel-Nähzeug, an meinen Hexagons nähe ich nämlich auch ganz fleißig.
Und jetzt drehe ich erstmal eine Blogrunde, habe ich nämlich auch schon lange nicht mehr gemacht.

Iris 18.05.2012, 19.35 | (3/3) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Alltag

Alles neu macht der März

So, ein neues Notebook ist am Freitag bei mir eingezogen. Ein Gerät von Samsung ist es geworden, kaufentscheidend war das matte Display, das ist wirklich sehr fein. Als ich mir vor gut drei Jahren das HP Notebook gekauft habe, waren matte Displays gerade out. Der schnöselige Verkäufer bei Medi-Max hatte mir damals erklärt, das muss so, matt sei unmodern. Und überhaupt spiegelt so ein Display doch gar nicht. Dass ich mich in dem Notebookdisplay vor uns wunderbar erkennen konnte (und er sich auch) änderte nichts an seiner Meinung. Gekauft habe ich woanders, aber ein mattes Display war nirgends zu bekommen. Nun bin ich also sehr froh, aber ich trauere trotzdem noch meinem alten Notebook hinterher, das war ansonsten halt sehr schön.

Mein Sohn hat mir auf seinem Server einen Backup-Ordner eingerichtet und über Windows Live Mesh werden die Daten auf meiner Festplatte (also mein Daten-Ordner) bei jeder Änderung synchronisiert, so dass ein Datenverlust praktisch nicht mehr möglich ist. Das ist eine feine Sache.
Meine Fotos werden gerade wieder auf meinen Rechner übertragen, so dass ich dann alle meine Daten zurück habe. Ist schon prima, einen Informatiker mit entsprechender technischer Ausrüstung in der Familie zu haben.

Iris 19.03.2012, 19.01 | (4/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Alltag

Tot

Mein Laptop hat sich verabschiedet, es ist tot, mausetot. Am Dienstag funktionierte noch alles ganz normal, am MIttwochmorgen, als ich nur noch mal schnell schauen wollte, wo sich mein Paket befindet, ist es nicht mehr hoch gefahren, das Display blieb schwarz. Das Mainboard ist kaputt, eine Reparatur unwirtschaftlich. Ich könnte k......, das Ding war erst drei Jahre alt und ein Billiggerät war es auch nicht. Nie wieder HP. Eigentlich wollte ich mein Geld für was anderes ausgeben...
Nun bin ich mit meinem alten XP-Notebook unterwegs, das ist quälend langsam, aber immerhin bin ich nicht von der I-Welt abgeschnitten. Gut dass ich das noch habe, vor drei Jahren, als ich mir das neue gekauft hatte, wollte ich es für 50 € verkaufen - mit Notebooktasche - aber niemand wollte es haben, es war den Interessenten zu teuer. Geschenkt wäre recht gewesen. So habe ich es behalten und bin nun froh. 9 Jahre alt und immer noch am Leben...

Iris 15.03.2012, 20.19 | (4/4) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Alltag

Pieps

Ich habe es immer noch nicht geschafft, Fotos von Teneriffa herauszusuchen und zu bearbeiten. Ich fürchte, ich leide an akuter Frühjahrsmüdigkeit. Ich bin zur Zeit so dermaßen müde, dass ich mich über den Tag quäle und zum Feierabend erschöpft auf meine Couch sinke. 

Aber einen kleinen Vorgeschmack habe ich schon mal:



Der Teide inmitten einer fantastischen Mondlandschaft. Die Lavabrocken haben mich an Zupfkuchen erinnert

Und sonst:


Iris 10.03.2012, 19.51 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Alltag

Huhu...

Das ganze Jahr noch nix gebloggt? Kann ja wohl nicht wahr sein... Aber nu.
Eigentlich war auch den ganzen Januar nichts los, habe an meiner Hexagondecke genäht und am liebsten meine Ruhe gehabt.
Ende Januar waren wir in bewährter Weise in Rerik, zu siebt, und es war schön wie immer und anstrengend wie immer. Das Wetter war sehr schön, das Salzhaff begann gerade zuzufrieren.





In einem schönen Park um ein altes Gutshaus war schon der Frühling im Anmarsch, eine riesengroße Fläche voller Schneeglöckchen:



Das war noch vor der großen Kälte, ich hoffe, die Schneeglöckchen haben sie überstanden.

Auf dem Heimweg dann, direkt neben der Straße:



Die ließen sich auch durch das Anhalten und Fotografieren nicht stören.

Am Sonntag kam ich zurück aus Rerik, am Montag hatte ich dann Zeit, meinen Koffer neu zu packen und dann: Ab in den Süden - für zwei wunderbare Wochen!



Leider sind die schon wieder vorbei. Bilder davon gibt es beim nächsten mal (und beim übernächsten und überübernächsten und ..... grinsen.gif) Ach so, ich war in/auf Teneriffa.

Iris 20.02.2012, 19.48 | (8/7) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Unterwegs | Tags: Rerik

Virus

Ein neues Virus hat mich erwischt, Heilung schwierig rolleyes2.gif.
Bei Alda bin ich gestern abend auf eine schöne Stoffresteverwertung gestoßen, die sie auf der Seite von Bonny Hunter gefunden hat.
Also habe ich noch gestern abend meinen Papierkorb im Nähzimmer auf dem Fußboden ausgekippt



nach Stoffresten durchwühlt, die ich bis dahin für unverwertbar gehalten hatte



genäht, geschnippelt, genäht, geschnippelt....



zwei Blöckchen sind fertig geworden



Da ich zufällig das von Bonny verwendete Lineal auch habe, habe ich die Blöcke auch 5 Inch groß genäht, obwohl ich bisher nur in cm gearbeitet habe. Ist ja bei so einem Quilt auch egal, Hauptsache, alle Blöcke sind gleich groß.
Also wird es nun in meinem Regal ein weiteres Kistchen geben, in dem ich die Blöcke sammle, bis es irgendwann genug sind für einen Quilt. Falls jemand Schnipselreste übrig hat, her damit. Irgendwie macht mir so eine Resteverwertung mehr Spaß als neue Stoffe kleinzuschneiden.

So, nun bleibt nur noch, Euch einen guten Rutsch zu wünschen und ein



Ich wünsche Euch alles Gute, Gesundheit und Zufriedenheit.
Für mich kann das 2012 nur besser werden, 2011 war für mich das Jahr der Verluste, der Sorgen, der Trauer. Ich bin froh, wenn es vorbei ist.

Hier wird schon geballert, als gäbe es kein Morgen, die Luft ist schon ganz verräuchert. Um Mitternacht werde ich dann wieder die Häuser gegenüüber nicht mehr sehen können...

Iris 31.12.2011, 17.18 | (9/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Selbstgemacht

Frohe Weihnachten!



Ich wünsche Euch ein besinnliches Weihnachtsfest im Kreise Eurer Lieben. Lasst es Euch gut gehen.

Iris 24.12.2011, 18.17 | (6/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Alltag

Es spukt

Seit einer Stunde brennt das Rücklicht meines Fahrrades.



Ich bin vorhin versehentlich gegen das Fahrrad gestoßen und da ging es an und brennt seitdem.
Das komische ist:  ich habe nur einen Nabendynamo, das Fahrrad steht schon eine Weile, ich glaube, dieses Jahr bin ich noch gar nicht gefahren rolleyes2.gif. Woher nimmt das Ding den Strom? Das Rücklicht hat zwar so eine Funktion, dass das Licht für ca. 2-3 min. weiter brennt, wenn man anhält, aber reicht das, um es jetzt so lange brennen zu lassen? Nach über einem Jahr? Rätselhaft...

Iris 15.12.2011, 18.45 | (4/4) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Alltag

Konsequent

Konsequent habe ich mir gestern aus meinem Programm die Rosinen heraus gepickt und habe nach einem ausführlichen Frühstück in aller Ruhe mein Geschenk genäht, habe dann meine beiden Geburstagsbriefe eingepackt und bevor ich los musste zum Adventskaffee hatte ich noch Zeit, um Wintersport guckend Hexagone zusammen zu nähen.

Das Ergebnis meiner Näherei:


Iris 12.12.2011, 18.49 | (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Alltag

Schon wieder...

eine Woche rum. Meine Orangen vom letzten Wochenende sind gut geworden. Ich habe immer wieder die schon trockenen Stücken herausgenommen und weiter gedörrt. Einige Stücken erscheinen mir immer noch nicht richtig trocken, die verbrauche ich als erstes. Insgesamt eine langwierige Angelegenheit, die sich aber lohnt. In meinen großen 600ml-Teepott kommt nun immer ein schöner Kräutertee, ein Stück frischer Ingwer und eine Orangenscheibe. Lecker!
So sehen die Dinger jetzt aus:



Ich "muss" heute noch zum Adventskaffee zu meinem Stiefpapa, bis dahin will ich noch ein kleines Geburtstagsgeschenk nähen, schon eine Weile will ich eine frische Creme rühren, mein Aquarium müsste ich auch mal wieder sauber machen und eigentlich habe ich zu alledem keine große Lust sondern würde am liebsten nur an meiner Hexagondecke nähen und nebenbei Wintersport gucken.  Mal schauen, was ich so schaffe...

Und als letztes:


Iris 11.12.2011, 09.00 | (3/2) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Alltag

Dörrobst

Meine Beschäftigung an diesem Wochenende:



Bio-Orangen sollen zu Teezutaten werden. Ich bringe mir aus Rerik immer einen Kräutertee mit, der "Quelle des Glücks" heißt. Darin sind auch getrocknete Orangenstückchen, leider immer viel zu wenig. Da der Tee damit aber so lecker schmeckt, habe ich mich ans Dörren gemacht. Den Dörrautomat hatte ich mir im Herbst gekauft, geschickterweise am Ende der Kräutersaison. Aber Melisse konnte ich noch trocknen und nun also die Orangen. Ich bin gespannt...

Und sonst? Ich wünsche Euch einen



und verziehe mich auf die Couch. An meiner Hexagondecke lieseln.

Iris 04.12.2011, 11.43 | (5/4) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Alltag

Eigentlich

Eigentlich wollte ich heute morgen bloggen und Euch einen schönen 1. Advent wünschen. Nun ja. Ich hoffe, Ihr hattet einen schönen 1. Advent.

Heute hat eine liebe Kollegin Geburtstag und ich will ihr morgen eine selbst genähte Kleinigkeit schenken. Das weiß ich schon eine ganze Weile . Und eigentlich wollte ich das Nähen natürlich auch rechtzeitig erledigen. Eigentlich... Aber da ich die Meisterin des "immer auf den letzten Drücker" bin, habe ich heute am späten Nachmittag begonnen.
Und das ist das Ergebnis:



Eigentlich für Kopfhörer gedacht, aber da passt ja auch anderer Kleinkram rein. Ich hoffe, dass ihr das Täschchen gefällt.
Genäht nach einer Anleitung aus dem Netz, hier zu finden.
Ich hatte mir die Anleitung vor ein paar Tagen ausgedruckt und heute das Teil das erste mal genäht. Während des Nähens habe ich mich über die doch sehr dürftige Anleitung gewundert, es aber trotzdem irgendwie hinbekommen. Als ich praktisch fertig war, fiel mir dann auf, dass ich die Anleitung doppelseitig ausgedruckt hatte.
Ich hatte beim Nähen nur die Vorderseiten beachtet

Iris 27.11.2011, 20.00 | (2/2) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Selbstgemacht

...



Heute hat meine Mutti Geburtstag. 70 Jahre wäre sie heute alt geworden.
Sie fehlt mir so sehr...

Iris 17.11.2011, 19.11 | (5/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Alltag

Blümchenfrage

Leider schon wieder vorbei - die schönen Tage an der Ostsee.
Aber auf Arbeit ist es auch schön...

Ich habe in Rerik einen Strauch fotografiert, der noch immer sehr schön geblüht hat. Ich habe so einen noch nie gesehen und frage deshalb die Blümchenkenner, was da für einer ist:





Sieht fast ausals wäre der Strauch immergrün.

Iris 10.11.2011, 20.25 | (6/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Alltag

November - grau und trüb...

... von wegen! Heute schien den ganzen Tag die Sonne, es war sehr mild und so waren wir wieder stundenlang draußen. Diesmal am Salzhaff. Erstaunlich viele Blumen blühen noch:



Der Herbst zeigte sich von seiner allerschönsten Seite.



Und hier noch ein Blick auf Rerik, vom Salzhaff aus:



Und jetzt? Couching.... nach 12 km Fußmarsch redlich verdient.

Iris 05.11.2011, 16.48 | (4/2) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Unterwegs | Tags: Rerik

Seeluft

Alle Jahre wieder Anfang November schnuppern meine Freundin und ich Seeluft in Rerik und wohnen sehr komfortabel  im Ferienhaus Herrmann .
Die versprochene Sonne hat sich in ein Nebelkleid gehüllt, aber es war sehr mild und so waren wir vier Stunden unterwegs, 5 km am Strand bis nach Meschendorf und oben an der Steilküste wieder zurück. Schön, dass man wieder soweit am Strand laufen kann, vor ein paar Jahren war die Steilküste abgestürzt und hat ein Durchkommen verhindert und  nachdem wir zweimal umkehren mussten, weil nichts weggeräumt war, hatten wir es aufgegeben. Wer weiß, wie lange der Weg schon wieder frei ist.
Geduldige Models gab es:



und Strandgut



Nach so viel Bewegung an frischer Luft hatten wir uns das redlich verdient:



Anschließend war Extrem-Couching angesagt, für Beschäftigung ist gesorgt.

Socken kann man immer gebrauchen (Marion):



ich stichele an meinem Jahrhunderprojekt:



Lieseln an meinem Hexagon-Quilt:



Soll mal eine Tagesdecke werden, für ein Doppelbett. Blöd, dass ich 1-Inch-Hexagons genommen habe, aber ich wusste nicht, was ich tat... Aber ich bin ja jung, ich hab' ja Zeit...

Iris 04.11.2011, 19.46 | (3/2) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Unterwegs | Tags: Rerik

Huhu...

...noch jemand hier? *staubrunterpuuuuust*

Lange ist hier nichts mehr passiert. Ich war aber nicht untätig. Habe viel im Garten gewühlt, erfolglos gegen die Vogelmiere gekämpft, viel geerntet und das schöne Wetter genossen (sofern vorhanden).
Und ich habe

Stoffreste geschnippelt:



gestapelt:



zusammen genäht:



erste Ergebnisse bewundert:




Nach weiteren wenigen Wochen und nervenstrapazierender Randgestaltung ist dann dies heraus gekommen:



Ein Irish Chain. Erstmal nur das Top, das noch zu einem Quilt verarbeitet werden will. Leider hängt das Top auf dem Foto ziemlich schief, der Wind hat uns einen Strich durch die Rechnung gemacht. Das Foto ist sowieso insgesamt irgendwie nicht so gut. Nun warte ich auf den Stoff für die Rückseite, den hatte ich in blau (hier wollte ich eigentlich den Link zu dem Stoff setzen, geht aber nicht) in einem Shop entdeckt und durch die Google-Bildersuche gesehen, dass es ihn  auch in bordeaux gab. Der wäre einfach perfekt. Ich habe die Shopinhaberin angeschrieben und sie hat ihn für mich bestellt. Dauert allerdings eine Weile, bis er hier ist. Wie das halt mit Sonderwünschen ist...

So, nun bin ich gespannt, ob sich überhaupt noch jemand hierher verirrt. Ich will versuchen, wieder regelmäßig zu bloggen, wenn auch nicht jeden Tag, so wie früher. Ich fotografiere zur Zeit recht wenig, aber ich nähe im Moment sehr viel, da gibt es auch so das eine oder andere zu zeigen.

Iris 29.10.2011, 10.40 | (6/5) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Selbstgemacht

Schönes Wochenende!

Vielen Dank für Eure Anteilnahme, für die lieben Worte. Es war und ist einfach eine besch... Zeit. Die Zeit der Erkrankung, der anstrengenden Behandlungen, des Hoffens, des Auf und Abs. Wir wussten, dass nicht mehr viel Zeit bleibt, aber letzten Endes hatte ich nicht so schnell mit dem Ende gerechnet. Das macht mir alles immer noch sehr zu schaffen, ich schlafe sehr schlecht, muss noch oft weinen, wenn ich an meine Mutti denke.

Aber nun wird es einfach Zeit, dass hier wieder die schönen Seiten des Lebens - die es ja unbestritten trotz allem gibt - das Thema sind. Zum Beispiel meine neuen Mitbewohner:


 


Ringelamadinen und Silberschnäbelchen wohnen seit Ende Januar bei mir und machen mir viel Freude. Davon aber später mehr. Jetzt erstmal nur noch eins:



Das Foto ist in Dänemark entstanden. Ein riesiger, sonnendurchfluteter Buchenwald mit einem Teppich aus Anemonen . Einfach nur wunderschön.

Iris 21.05.2011, 09.57 | (10/2) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Alltag | Tags: Wochenende

...

Schon lange schiebe ich es vor mir her, es aufzuschreiben: Meine Mutti ist am Ostermontag gestorben. Ich hoffe, es geht ihr jetzt besser, dort, wo sie nun ist.


Iris 06.05.2011, 20.51 | (8/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Alltag

Schönes Wochenende!



Demnächst etwas mehr in diesem Theater...

Iris 09.04.2011, 08.26 | (8/2) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Alltag | Tags: Wochenende

hier bin ich dabei:




Suche
Es wird in allen
Einträgen gesucht.
Letzte Kommentare:
Anke:
Liebe Iris,sehr schöne Fotos sehe ich hier. A
...mehr

katerchen:
stimmt Iris..schön wars..und nun kann man lan
...mehr

Anette:
Tolle Frühlingsbilder ...Es frühlingt - übera
...mehr

Heike:
Hallo Siri,schöne Fotos...Wo gibts denn diese
...mehr

Marle:
Tolle Bilder! Ja, der Frühling liegt in der L
...mehr

Statistik
Einträge ges.: 481
ø pro Tag: 0,2
Kommentare: 1973
ø pro Eintrag: 4,1
Online seit dem: 02.12.2007
in Tagen: 2456
Shoutbox

Captcha Abfrage



Karl-Heinz
Hallo liebe Iris ich hatte Dir schon vor Lager Zeit versprochen mal etwas zu schreiben. Also wie Du siehst war ich wieder mal auf Deinem Blog. Wenn ich das sehe, bedaure ich sehr, dass Rerick uns 2013 nicht sehen wird.javascript:addsmiley(' :( ','shout')
3.12.2012-18:36
Liz
Viele liebe Grüße von mir und ganz viele schöne Augenblicke zum Auftanken! :-) :sonne:
6.6.2011-10:49
Fred
Huch, da unten bin ja ich, viele Grüße, Fred. :fröhlichhuepf:
17.1.2011-13:33
Anette/
Hallo!
Haaaaaalloooo!
Keiner da?
:winken:
8.12.2009-13:48
Fred
Gutn Morgen Iris, ich wollte mal wieder ein paar Spuren hinterlassen.Ich seh aber, so ganz weg bin ich nach solanger Abwesenheit doch gar nicht. Ich wünsche allen einen Tag, besonders dir liebe Iris. Fred :sonne:
12.11.2009-8:26
Ich
Das ist ein Test. mir werden nämlich die Kommentare und die Shoutbox-Einträge nicht mehr per Mail zugestellt. Die Mailaddy funktioniert...
18.7.2009-21:06
Anemone
Hallo liebe Iris - wie bist Du mit Deiner Avocadoseife zufrieden?
Viele liebe Grüße von Doris :winken:
13.7.2009-23:23
Liz
Einfach nur ein ganz liebes Grüßchen von mir :-)
Liz :sonne:
20.6.2009-11:38
Fred
Hallo Iris, na viel hat sich ja auf der schmalen Seite ja nicht getan, die Tappete wie immer, schön Blau mit viel "Fred".Auf jeden Fall wünsche ich dir ein schönes Wochenende, FRED :sonne:
5.6.2009-17:12
Fred
Erhole dich gut von uns, ich hoffe du kannst unser Hamburg Wetter toppen..und auch sonst viele schöne Tage..gruß Fred :sonne: :sonne: :sonne:
18.4.2009-6:59